EVRF® – Endovenöse Radiofrequenzablation

Hochfrequenzablation

Vena perforans, Collateral Veins, Retikuläre Varizen, Besereiser, Petechie, Rosazea, Saphena Magna, Hämorrhoiden.

“All-in-One-Gerät für die Behandlung von Krampfadern und Hämorrhoiden entwickelt.”

Der EVRF ist ein All-in-One-Gerät zur Behandlung von Krampfadern aller Art. Je nach Vene können Sie zwischen einem transkutanen oder endovenösen Zugang für die Behandlung wählen, indem Sie den Nadelhalter und eine Auswahl von Nadeln für den transkutanen Teil und eine Reihe von Kathetern für die endovenöse thermische Ablation der Vene verbinden. Kürzlich hat F care systems eine Sonde zur Behandlung von Hämorrhoiden in verschiedenen Stadien entwickelt, die am selben Generator verwendet werden kann.

Vorteile

Patienten
No pain during and after treatment
No pigmentation or allergic skin reaction
No dermatological reactions due to chemical compound
High esthetic outcome
Ärzte
Easy to use
Permanent occlusions
All body parts
Semi-sterile environment (private practice)
No chemical agent in the body
Collateral, peripheral and perforating veins can be treated
Gerät
All-in-one device
Minimally invasive treatments
Large range of treatments.
Low investment and maintenance costs
Minimal damage to surrounding tissue
Immediate return to normal daily activities possible

Thermokoagulation

Die Ablation von Krampfadern basiert auf Thermokoagulation. Das Prinzip der Thermokoagulation ist das Erhitzen der Vene, wodurch sie koaguliert. Dieser Temperaturanstieg wird erreicht, indem ein Hochfrequenzimpuls in die Spitze der Nadel oder des Katheters gesendet wird. Durch den Temperaturanstieg verfestigen sich die Proteine in der Venenwand und lassen die Vene verschwinden. Aufgrund der Isolierung der Nadeln und Katheter ist der Effekt sehr lokal und verursacht minimale Schäden am umgebenden Gewebe.

Thermokoagulation: Gerinnung des Blutes durch Erhöhung der Temperatur der Venenwand, ein 4-stufiger Prozess:

  1. Ionenbewegung
  2. Verdampfung und Dehydrierung des Venenwandgewebes
  3. Thermische Zerstörung der Endothales in der Venenwand
  4. Dehydration des Gewebes und Koagulation
EVRF® generator
Präzise Steuerung des EVRF®-Generators

Die Radiofrequenzenergie wird eng mit der Zentraleinheit überwacht. Die Energie wird entweder im transkutanen Modus gepulst oder kontinuierlich im endovenösen und hämorrhoiden Modus. Die Einstellung kann einfach über den Touchscreen angepasst werden. Eine Erhöhung oder Verringerung der Energie und Impulse durch eine einfache Berührung der Bildschirmleisten ermöglicht es den Ärzten, ohne unnötige Zerstörung des umgebenden Gewebes im Detail zu arbeiten und eine effektive Thermokoagulation und das Schließen der Vene zu erreichen.

Thermische Reaktion auf die Vene während des GSV-Verfahrens.

EVRF Verbrauchsmaterialien

Wir arbeiten mit verschiedenen Nadeln und Kathetern:

  1. Teleangiektasien, Rosacea, Retikuläre Venen.
  2. Kollaterale und perforierende Venen.
  3. GSV & SSV Insuffizienz.

1.Transkutane Behandlung 

Kleinere Venen auf Gesicht und Beinen werden mithilfe eines Nadelhalters in Kombination mit speziell entwickelten Thermokoagulationsnadeln behandelt

  • K3i Nadel mit 0.075mm Durchmeser (meistverwendet für Gesichtsbehandlungen).
  • K6i Nadel mit 0.150mm Durchmesser (meist verwendet für Behandlungen im Beinbereich.

k3i-en-k6i-naald-evrf

Mit der extrem scharfen Nadelspitze ist die Behandlung nahezu schmerzfrei und verursacht nur sehr leichte Flecken, die innerhalb weniger Tage vollständig verschwinden.  Sie können sehen wie einfach diese Behandlung ist.

2. CR30KAB Katheter

Kollaterale und Perforansvenen können mit dem CR30KAB von F Care Systems behandelt werden. Der Katheter ist extrem flexibel, so dass er leicht der Richtung der Vene folgt. Das fortschrittliche Beschichtungsmaterial um den Katheter sorgt für eine reibungslose Einführung.

Die nicht isolierte Spitze überträgt das Hochfrequenzsignal an die Venenwand. Dies führt dazu, dass die Vene koaguliert und schließlich verschwindet.

567 CR30KAB1Um diesen Katheter in Aktion zu sehen, können Sie sich das Behandlungsvideo ansehen, indem Sie auf unseren Link unten klicken.

CR30KAB: Perforierende Venenbehandlung.

558 CR45i

3. CR45i Katheter:

Zur Behandlung der Großen Saphenusvene wird der CR45i-Katheter verwendet. Dieser extrem flexible 6-French-Katheter mit einer 5 mm langen, nicht isolierten Spitze ermöglicht eine reibungslose Einführung. Der Katheter wird schrittweise zurückgezogen, bis die gesamte Vene geschlossen ist. GSV und SSV Ablation mit EVRF ist minimal-invasive Nebenwirkungen wie Pigmentierung, oberflächliche Thrombophlebitis oder tiefe Venenthrombose (DVT) sind sehr selten. Patienten erfahren minimale Beschwerden und normale tägliche Aktivitäten können innerhalb eines Tages wieder aufgenommen werden.

Ein Behandlungsvideo des CR45i kann unten angeschaut werden.