Hämorrhoiden

F-Care-Systeme bietet zwei Geräte zur Behandlung von Hämorrhoiden, nämlich::

Was sind Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden sind gefässbedingte Strukturen im Anus. Wenn diese anschwellen,können Menschen welche an dieser medizinischen Störung leiden enorme Schmerzen und Unbehagen verspüren. Obwohl die Gründe für Hämorrhoiden von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein können sind die Auswirkungen auf betroffene Menschen ähnlich.

iele der Betroffenen schämen sich und vermeiden es aufgrunddessen oft lange Zeit einen Doktor aufzusuchen.Jedoch können Hämorrhoiden in den meisten Fällen einfach behandelt werden. Hämorrhoiden ersten und zweiten Grades können mit Medikamenten behandelt werden. Wenn diese jedoch nicht gründlich behandelt werden können sie sich einfach zu Hämorrhoiden dritten und vierten Grades entwickeln, welche eine Operation fast unvermeidbar macht.

Ursachen

Hämorrhoiden können durch folgende Ursachen entstehen:

  • Verstopfung.
  • Genetisch bedingte Auslöser.
  • Übergewicht.
  • Alter.
  • Schwangerschaft.
  • Chronischer Durchfall.
  • Mangel an Ballaststoffen.
Symptome

  • Juckreiz.
  • Rektale Blutungen.
  • Schmerzen im Rektum.
  • Schwellungen oder schmerzhafte Zuwächse im Anus.
Diagnose

Der Doktor muss zuerst andere Krankheiten mit ähnlichen Symptomen ausschliessen. Blutungen können auch durch andere Krankheiten, beispielsweise Afterkrebs ausgelöst werden.

Behandlung

Hämorrhoiden können unterschiedliche Schweregrade haben (1-4). Hämorrhoiden mit einem niedrigeren Schweregrad können oft von Zuhause aus behandelt werden. Hämorrhoiden eines höheren Schweregrades jedoch müssen oft operativ entfernt werden. Jedoch ist diese Operation oft sehr schmerzhaft und ist mit einer längeren Ruhepause für den Patienten verbunden.

Unsere EVRF Behandlug verspricht weniger Unbehagen und weniger post- operative Schmerzen für den Patienten und ermöglicht es ihm schnell wieder zu seinen alltäglichen Aktivitäten zurückzukehren.

Im Wesentlichen wird zwischen inneren und äusseren Hämorrhoiden unterschieden. Desweiteren können Hämorrhoiden in 4 Schweregrade unterteilt werden:
  • Innere Hämorrhoiden befinden sich im Innenraum des Anus. Diese sind zu Anfangs oft klein, werden jedoch schmerzhaft je mehr sie sich vergrössern. Es ist in den meisten Fällen möglich diese Hämorrhoiden von zu Hause aus mit Medikamenten oder alternativen Verfahren, sowie einer Steigerung der Einnahme von Ballaststoffen, Flüssigkeiten und Ruhe zu behandeln.
  • Äussere Hämorrhoiden befinden sich ausserhalb (und innerhalb) des Anus. Äussere Hämorrhoiden sind oftmals sehr schmerzhaft. Oft müssen diese operativ entfernt werden

du-aambeien-tabel

Wie kann man Hämorrhoiden vorbeugen?

  • Hohe Flüssigkeitszunahme.
  • Ballaststoffreiche Ernährung.
  • Ausreichende Bewegung.
  • Gewichtsabnahme bei Übergewicht.
  • Vermeidung von Durchfall und Verstopfung.
Mögliche Behandlungen

Ambulante Behandlungen

  • Coagulation- Laser, Infrarottherapie.
  • Gummibandligatur- Abbruch der Blutzufahr zu den Hämorrhoiden durch ein Gummiband.
  • Spritze (Sklerotherapie) – Impfung einer chemischen Lösung, welche Hämrrhoiden veranlasst sich zurückzubilden.
Operative Behandungen

  • Hentfernung von Hämorrhoden (Ektomie der Hämorrhoiden).
  • Klammern- (Ektomie durch Abklammern)- Abbruch der Blutzufuhr zu dem Hämorrhoiden Gewebe.